Lipödem

Ich behandle in meiner Praxis auch Personen, die unter einem Lipödem leiden. Aus
diesem Grund ist es mir ein Anliegen, im Rahmen meines „Thema des Monats“ das
Lipödem genauer zu beleuchten.

Lipödem – was ist das?
Darunter wird eine krankhafte Fettverteilungsstörung im Gewebe verstanden. Sie
geht mit Spannungs-, Druck- und Berührungsempfindlichkeit einher.
Daraus entsteht eine Zunahme des Umfangs an bestimmten Körperstellen. Typisch
für dieses Beschwerdebild ist, dass meist Arme und Beine betroffen sind. Der
Körperstamm (Bauch und Schultern) ist von der Zunahme meist ausgenommen. Aus
diesem Grund entsteht eine Asymmetrie des Körperbildes. Es betrifft vorwiegend
Frauen.

Jeder Mensch hat eine andere Körperform, daher kann die Optik und der
Verlauf eines Lipödems nicht pauschalisiert werden.

Therapiemöglichkeiten beim Lipödem:

  • Manuelle Lymphdrainage (Reduziert die Gewebsschwellungen
  • Lymphomath (Gerät, dass bei der Entstauung hilft)
  • Liposuktion (Fettabsaugung, Körper wird modelliert und es werden

       Problemzonen reduziert

  •  Individualisierte Bewegungseinheiten


Der Link führt dich auf eine Webseite, die umfangreich über das Thema Lipödem und
*Lymphödem* informiert. Unteranderem erzählen unzählige Frauen aus ihrem Leben
mit Lipödem und wollen Anderen damit Mut machen. Ein Blick lohnt sich definitiv!
https://www.ofa.de/de-de/mutgeschichten/


Melde dich ungeniert bei mir, falls Fragen auftauchen sollten.


*Lymphödem*: Infos dazu auf meiner Webseite unter der Rubrik „Lymphdrainge